Sport

 as Landesprogramm „NRW kann schwimmen! Schwimmen lernen in den Schulferien in NRW!“ wird seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt.

Bei den Trägern handelt es sich um
1. das Ministerium für Schule und Bildung NRW,
2. die Staatskanzlei des Landes NRW, Sportabteilung,
3. die Unfallkasse NRW,
4. die AOK Rheinland / Hamburg,
5. die AOK Nordwest und
6. den Landessportbund NRW.


2018 wurden 567 Kurse durchgeführt. Die Seepferdchenquote wird meist von unter 10% am Anfang auf 65% am Ende der Kurse gesteigert, so dass meist pro Jahr weit über 2.000 Schülerinnen und Schüler das Abzeichen erwerben.
Für Kinder, die noch nicht schwimmen können, bietet der Schwimmverband Wuppertal Schwimmkurse an. Das Angebot versteht sich als ergänzendes Angebot zum obligatorischen Schulschwimmunterricht. Es sollten vor allem Kinder erreicht werden, bei denen die Klassen- oder Sportlehrer*innen wissen, dass diese noch nicht schwimmen können. So könnten Sie diese Kinder unterstützen und dies kommt auch dem Schwimmunterricht an Ihrer Schule zugute.
Die Eltern melden ihre Kinder bitte über die Schulleitung an.
Durchgeführt werden die Schwimmkurse von qualifizierten Kursleiterinnen und Kursleitern des Schwimmverbandes Wuppertal.
Jeder Kurs mit maximal 10 Teilnehmern wird mit 250 € vom Land bezuschusst. Deswegen liegt die Kursgebühr bei nur 10 €. Ziel ist es, die Kinder auf ihrem Weg von der Wassergewöhnung über die Wasserbewältigung zur Wassersicherheit anzuleiten. Je nach Lernfortschritt erhalten die Kinder am Ende des Kurses die Möglichkeit, ein Schwimmabzeichen zu erwerben. Die Kinder sind während des Schwimmkurses schülerunfallversichert.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:
http://www.schulsport-nrw.de/sicherheits-und-gesundheitsfoerderung/schwimmen.html

• Schwimmkurse in den Oster-, Sommer- und Herbstferien für die Klassen 3-6
• Umfang: Zwei Wochen, Mo. – Frei. täglich eine Stunde = 10 Übungseinheiten
• Kosten: Eigenteil von insgesamt nur 10 € (1 € pro Stunde)

 

Leitbild Sport

Die Fachkonferenz Sport möchte bei Schülerinnen und Schülern Bewegungsfreude und Gesundheitsbewusstsein im Schulsport im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule entwickeln. Durch ihr Schulsportkonzept möchte sie den Schülerinnen und Schülern die Ausbildung zu einer mündigen, bewegungsfreudigen und gesundheitsbewussten Persönlichkeit ermöglichen, um durch Bewegung, Spiel und Sport überdauernd und langfristig die Freude an der Bewegung und am Sport zu erhalten.

Stadtmeisterschaften:

Das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium nimmt in allen Sportarten und Altersklassen, in denen sich von Schülerseite aus Schulmannschaften bilden lassen, an den Stadtmeisterschaften teil. Im Schuljahr 2016/2017 stellen wir zum Teil mehrere Mannschaften in den folgenden Sportarten:

Fußball,  Badminton,  Volleyball,

Tennis,   Tischtennis,   Golf

Schulinterne Sportfeste:

In der Sekundarstufe I und Sek II sollen schulinterne Turniere dabei helfen, das Gemeinschaftsgefühl in den Klassen und auch Jahrgangsstufen zu fördern. 

Die Sportfachschaft hat 2015 daher einen Sponsorenlauf für alle Jahrgänge auf der Hardt organisiert und durchgeführt. Es wurden etwa 6000 Euro erlaufen.

Des Weiteren haben wir beim diesjährigen WDG-Sommerfest das Fußball- und Crossbocciaturnier geleitet.  

Für die Jahrgangsstufe 9 und die Oberstufe erfolgt im Dezember wieder das jährliche Volleyballturnier, an dem auch mindestens immer eine Lehrermannschaft teilnimmt. Aktuell sind die Lehrer die Titelverteidiger.                         

Das Fußballturnier findet aufgrund der aktuellen Hallensituation erst einmal nicht statt.  

Sport im Kurssystem des Differenzierungsbereichs und der Oberstufe:

Neben dem Pflichtunterricht bietet sich die Möglichkeit, im Differenzierungsbereich sowie im Kurssystem der gymnasialen Oberstufe vertiefende Einblicke in wissenschaftspropädeutisches Arbeiten zu erhalten. In der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 11/12) können die Schüler/Innen Profile wählen, die ihrem persönlichen Schwerpunkt entsprechen. Im Schuljahr 2016 wurden die folgenden Kursprofile gebildet:

1) Gleiten, Fahren, Rollen (z.B. Rudern) und Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele

 

2) Gestalten, Tanzen, Darstellen – Gymnastik/Tanz, Bewegungskünste und Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele

 

3) Bewegen an Geräten - Turnen und Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele

 

4) Laufen, Springen, Werfen -Leichtathletik und Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele

 

Infos zu den Stadtmeisterschaften, Turnieren und zum Deutschen Sportabzeichen.

Stadtmeisterschaften

Wenn ihr unsere Schule bei den Stadtmeisterschaften vertreten möchtet, stellt ein Team zusammen und meldet euch bei den zuständigen Lehrern.

Ansprechpartner Stadtmeisterschaften

Eure Ansprechpartner sind:

Fußball Herr Schulte, Herr Costanzo,Frau Knoll
Handball Herr Schulte, Herr Munske
Golf Herr Peikert
Basketball Herr Munske
Tennis Herr Schulte, Herr Munske
Judo Herr Brock
Tischtennis Herr Liguda
Badminton Herr Liguda
Volleyball Herr Schulte, Frau Knoll
Schach Herr Liguda, Frau Knoll

 Arbeitsgemeinschaften

Das WDG bietet diverse sportliche Arbeitsgemeinschaften an. Bitte beachten sie hierzu die Seite der Arbeitsgemeinschaften. 

Sportfeste

Am WDG findet jedes Jahr sowohl ein Unterstufen- als auch ein Oberstufensportfest statt. 

Deutsches Sportabzeichen

Die Abnahme des Sportabzeichens erfolgt am WDG in jedem Schulhalbjahr einmal. Bitte meldet euch vorher über eure Sportlehrer an.

Kinder und Jugendliche (Leistungstabellen) 

Welche Leistungen sind von Jugendlichen zu erbringen?

Erwachsene ab 18 (Leistungstabellen) 

Welche Leistungen sind von Erwachsenen zu erbringen?

Wie gefällt Ihnen die neue Internetseite des WDG?

    

Feedback zur neuen Internetseite

    
Nach oben