So verstehen wir das Fach Biologie
Das Fach Biologie - unsere Ziele und Ideen

Das Fach Biologie ist bei vielen Schülerinnen und Schülern beliebt. Der Grund liegt auf der Hand: Wenige Schulfächer bieten die Möglichkeit, viele Unterrichtsinhalte unmittelbar in der eigenen Umgebung zu erfahren. Die Biologie ermöglicht es, das Leben und seine Ursprünge zu verstehen. Ziel ist es dabei auch, wissenschaftliche Methoden zu erschließen, wissenschaftliche Entdeckungen nachzuvollziehen und ihren Wert schätzen zu lernen.

Während unsere Schüler in der Sekundarstufe I unter anderem lernen, wie die Fotosynthese bei Pflanzen abläuft, Blutgruppen vererbt werden und wie aus einer befruchteten Eizelle ein Mensch entsteht, setzen sich die Grund- und Leistungskurse der Sekundarstufe II intensiv mit Fragestellungen der Genetik, Evolution, Ökologie sowie Neurobiologie auseinander. Doch Biologieunterricht soll nicht nur dazu dienen, biologische Fakten zu erfassen. Vielmehr soll es darum gehen, Schülerinnen und Schülern biologische Fragestellungen näher zu bringen und ihren Blick für die sie umgebende Natur zu schärfen. Dabei sollen biologische Zusammenhänge so häufig wie möglich in Experimenten und in der Auseinandersetzung mit Realobjekten erfahrbar gemacht werden. Zu diesem Zweck sind unsere Biologieräume mit mehreren Klassensätzen diverser Versuchsmaterialien sowie fest installierten Beamern und Computern mit Internetzugang ausgestattet.

In der Sekundarstufe eins wird Biologe in den Klassenstufen fünf, sechs, sieben und neun unterrichtet. In der Oberstufe kommen regelmäßig Grund- und Leistungskurse zustande. Darüber hinaus haben die Schüler die Möglichkeit, in den Klassen acht und neun Differenzierungskurse mit biologischem, Schwerpunkt zu belegen. Dazu gehört z.B. der Differenzierungskurs Biologie – Sport.