Studium vor dem Abitur

Studium und Schule im Sommersemester

„Studium vor dem Abitur“ -

ein Konzept zur Förderung besonders leistungsfähiger Schüler

im naturwissenschaftlichen Bereich

 

Universität Wuppertal: vertreten durch Herrn Professor Bruno Lang

Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium: vertreten durch Herrn Norbert Peikert

 

 

Konzeptbeschreibung:

Das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium bietet seit mehreren Jahren im Rahmen des Programms der Universität Schülerinnen und Schülern der Q1 die Möglichkeit, im Sommersemester (zuletzt 2013/2014) an der Vorlesung „Angewandte Informatik“ teilzunehmen ohne eingeschrieben zu sein. Prof. Lang betont, dass diese Vorlesung wegen der Parallelen zwischen dem Schul- und dem Uni-Stoff den Einstieg erleichtert. Die Schüler erhalten am Ende des Semesters keinen Schein, da sie nicht eingeschrieben sein können. Die erfolgreiche Teilnahme an den Prüfungsleistungen wird bescheinigt und nach Einschreibung in einen Studiengang mit der Pflichtvorlesung „angewandte Informatik“ angerechnet.

Die Vorlesung „Einführung in die Informatik und Programmierung“ ist in den Studiengängen Mathematik, angewandte Naturwissenschaften, Informatik, Elektrotechnik … verpflichtend.

Die Vorlesung „Einführung in die Informatik“ besteht aus dem Vorlesungsteil an jedem Dienstag von  8:00 Uhr bis 10:00 Uhr und Donnerstag (Programmieren in C) von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Den Leistungsumfang gibt die Universität mit 9 Leistungspunkten an, wobei einem Leistungspunkt ca. 30 Std. entsprechen. Somit umfasst ein Zeitbudget von 270 Semesterwochenstunden 4 Vorlesungsstunden und das Angebot von Übungen und Tutorien.  Herr Lang empfiehlt den Besuch einer der angebotenen Übungen pro Woche. Das Semester wird durch eine Klausur im Umfang von zwei Stunden abgeschlossen. An dieser können Studenten teilnehmen, deren wöchentlich abzugebenden Übungen mit mindestens 50% der maximalen Punktzahl bewertet werden. [Die obigen Vorlesungs- und Übungszeiten können von Semester zu Semester variieren]

  

Adressaten und Verpflichtungen:

 Dieses Angebot wendet sich an leistungsfähige Schülerinnen und Schüler der Q1, die aus Interesse am naturwissenschaftlichen Studium zu einem außergewöhnlichen Zeitmanagement und zur Teamarbeit bereit sind. Die Schüler versäumen dienstags 2 Schulstunden.

Sie sind verpflichtet, an den Klausur-Terminen der Schule teilzunehmen. Der versäumte Stoff muss eigenständig nachgearbeitet werden. Der Besuch der Vorlesung ist keine Entschuldigung für fehlende Kenntnisse. Sollte eine schulische Verschlechterung den Lehrern oder Schülern auffallen, so wird in einem Beratungsgespräch der Abbruch des Studiums in Erwägung gezogen. Jeder teilnehmende Schüler kann ohne Begründung sein Studium freiwillig abbrechen.         

 

Für alle Beteiligten an diesem Angebot ist besonders wichtig:

-       Die Schule hat absoluten Vorrang

-       Sollten die Leistungen sich verschlechtern und der zu erwartende Abiturdurchschnitt verschlechtern, so wird über einen Abbruch des 'Studiums vor dem Abitur' nachgedacht.

-       Die Teilnahme am Studium erfordert Teamarbeit, Kommunikationsfähigkeit, Arbeitsdisziplin und Arbeitsorganisation.

-       Die Beteiligten verpflichten sich, den versäumten Stoff selbstständig nachzuarbeiten.

-       Ein Abbruch des Studiums ist jederzeit durch den beteiligten Schüler möglich


Sollten Sie Gesprächsbedarf haben, so erreichen Sie Herrn Prof. Lang unter der Nummer  0202 4393353 und mich unter der Nummer 01711906608


Norbert Peikert

[Gerne informiert der Schüler, der im vergangenen Sommersemester seinen Schein bestanden hat, über seine Erfahrungen. Bitte sprechen Sie mich an!]


                                                           

Information

Verlinkte Navigationsknoten