»Politische Klugheit verlangt, dass man beim Kampf für das Gute die richtigen Mittel anwendet.«
Frank-Walter Steinmeier

Leitbild des Faches Politik/Sozialwissenschaften

Politik/Sozialwissenschaften am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium

Woher kommen Gesetze? Warum gibt es den Euro? Was bedeutet „alternde Gesellschaft“? Und warum hat unsere Stadt eigentlich immer weniger Geld?

Kaum ein anderes Schulfach ist so realitätsnah und beschäftigt sich so intensiv mit den Fragen und Problemen unserer Zeit wie das Unterrichtsfach Politik (Bezeichnung in der Sekundarstufe I) bzw. Sozialwissenschaften (wie es in der Sekundarstufe II heißt).

Was macht man im Fach Politik/Sozialwissenschaften?
Das Fach Politik/Sozialwissenschaften holt die Schülerinnen und Schüler in ihrer Lebenswirklichkeit ab und hilft unter Verwendung politologischer, soziologischer und ökonomischer Ansätze und Theorien die gesellschaftlichen Phänomene bzw. Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu erkennen sowie Lösungsansätze zu entwerfen. So entwickeln die Schülerinnen und Schüler einen im Alltag umsetzbaren Sinn dafür, dass teure Markenprodukte beispielsweise nicht zufällig in den Geschäften auf Augenhöhe platziert werden, dass Smartphones unsere Interaktion in der Gesellschaft verändern oder dass jeder Einzelne von uns sich am Klimaschutz beteiligen kann.

Damit werden die Jugendlichen praktisch befähigt, ihre eigene Umwelt und sich selbst bewusster wahrzunehmen, Informationen zu reflektieren und das eigene Handeln zu hinterfragen sowie bewusster nachhaltig zu gestalten. Das Fach Politik/Sozialwissenschaften unterstützt die Schülerinnen und Schüler maßgeblich bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und lässt sie zu mündigen Bürgern unserer Gesellschaft werden.

Politik/Sozialwissenschaften als besonderes Fach am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium
Am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium bildet das Fach Politik/Sozialwissenschaften den Schwerpunkt innerhalb der Gesellschaftswissenschaften. Es wird mit Ausnahme der fünften Klasse in allen Jahrgangsstufen unterrichtet und darüber hinaus in verschiedenen Wahlpflichtbereichen angeboten, so etwa im Differenzierungsbereich ab der 8. Klasse als Unterrichtsfach „Politik-Informatik“ sowie als Leistungskurs in der Oberstufe. Dank guter personeller Ausstattung kann das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium der hohen Nachfrage von den Schülerinnen und Schülern am Fach Sozialwissenschaften gerecht werden und bietet deshalb fast immer sogar zwei Leistungskurse parallel in der Sekundarstufe II an.

Der enge Praxisbezug des Faches mit seinen für die Schüler interessanten alltagsnahen Fragestellungen hat zudem zur Herausbildung von verschiedenen inzwischen etablierten außerunterrichtlichen Aktivitäten geführt. Wie kaum ein anderes Gymnasium in Wuppertal engagiert sich das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium erfolgreich bei verschiedenen an das Fach Politik/Sozialwissenschaften angelehnten Wettbewerben (z.B. Start-Up, Planspiel Börse, Kurs21,…) und plant je nach aktuellem Anlass Exkursionen (Landtag, Bundestag, UNO-Spiel) oder lädt Gäste für themenspezifische Podiumsdiskussionen (regionale Kandidaten anlässlich der Wahlen etc.) ein.

Das gelungene Wechselspiel aus Unterricht und – unter aktiver Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler inszenierten – außerunterrichtlichen Aktivitäten verbindet Theorie und Praxis, wodurch die Jugendlichen kompetenzübergreifend auf ihre außerschulische Zukunft vorbereitet werden.


Das gelungene Wechselspiel aus Unterricht und – unter aktiver Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler inszenierten – außerunterrichtlichen Aktivitäten verbindet Theorie und Praxis, wodurch die Jugendlichen kompetenzübergreifend auf ihre außerschulische Zukunft vorbereitet werden.

Information

Verlinkte Navigationsknoten